Erste Hilfe und der Notfall

Gott bewahre, aber sollte es auf einer Eurer Touren doch einmal passieren - eine Verletzung, Unfall,  Sturz oder Erkrankung - so hoffe ich Euch für diese Situationen hier mit ein paar Tips vorab ein wenig vorbereiten zu können. 

Egal ob für die Planung der Weltumrundung oder Wochenendtour, das Ausbuddeln der Verstaubten Reiseapotheke oder den Themenabend eures Stammtischs in der Winterpause, hier dürfte jeder etwas finden ;)

 

was tun beim verunfalten Krad-Fahrer?

dieses Video entstand spontan beim Fahrsicherheitstraining mit der Fahrschule Driverspoint Regensburg und wurde von RatisbonaMedia produziert

Notfall Reisevorbereitung

grundsätzliche Vorbereitung 

Im Rahmen der  Saisoneröffnung bei Motorrad Louis Regensburg dürfen wir jedes Jahr mit der Motorradstreife des BRK teilnehmen. Wir bauen einen kleinen Stand vor dem Eingang auf, haben Übungshelme und Decken parat liegen und bieten den zahlreichen Bikern und Besuchern an, sich 5 Minuten zum Wiederholen der Helmabnahme zu gönnen :-)

Seltsam wie viele mit dem Satz "kann ich", "keine Zeit", "hab ich vor 2 Jahren erst gemacht" usw. abwinken. Traut sich dann doch mal jemand, ist es wirklich erschreckend, wie schnell das damals erlernte verloren ging und der Laienhelfer kaum noch Sicherheit oder einen Handgriff beherrscht. Aber das ist weder grundsätzlich zu verallgemeinern noch als  Vorwurf zu verstehen, sondern logisch wenn man Abläufe nicht mehr wiederholt. Und jetzt kommt der gedankliche Trick bei der Sache. Die meisten Fahrer denken "mir passiert schon nichts, ich fahre doch schon 15 Jahre". Aber die Helmabnahme, ebenso wie der Rest der Ersten-Hilfe beziehen sich auf unsere Mitmenschen im Notfall. Und mit dem Argument, man stelle sich vor die Sozia bleibt bewusstlos neben einem liegen nachdem man uns die Vorfahrt nahm, macht es dann doch klick im Kopf.

AmIn den letzten Jahren haben sich sowohl die Richtlinien für die Herz-Lungen-Wiederbelebung als auch für die Helmabnahme geändert.  

Also liebe Biker, bevor die Saison wieder losgeht, oder Euch Euer nächster Urlaub in Regionen führt in denen man auch mal länger als 12 Minuten auf den Rettungsdienst warten muss, überlegt bitte kurz ob Eure Kenntnisse in Erster-Hilfe für den Verkehrsunfall noch up to date sind. Viele Hilfsorganisationen sind sicherlich bereit (das BRK Regensburg und ich als Motorrad EH-Ausbilder sind  es) Euch und Euren Motorrad-Freunden einen abendlichen, inhaltlich auf solche Situationen zurechtgeschneiderten Kurs  anzubieten.

Einfach mal in den Referaten Ausbildung bei Eurer bevorzugten Hilfsorganisation (Rotes Kreuz, Malteser, Johanniter, ARbeiter-Samariter-Bund) nachgefragt. 

 

Wie kann man sich sonst noch vorbereiten? Solltet Ihr bestimmte Dauermedikamente benötigen, stellt sicher diese auch in entsprechender Menge, je nach Reisedauer, dabei zu haben. 

Ebenso bietet sich an folgendes auf die Reise mitzuführen:

  • Impfpass
  • Medizinische Ausweise/Medikationspläne
  • die nötigen Medikamente
  • Notfall-Kontaktnummern
  • Europäische Versicherungskarte (hab ich schon die richtige mit Foto?)
  • Erste Hilfe Set DIN 13167 (in manchen Ländern wie Östereich pro Motorrad Pflicht)
  • Warnweste, ebenfalls je nach Land Pflicht
  • je nach Distanz und Art Reise erweitertes Erste Hilfe Equipment
  • Informiert Eure Begleiter  über Besonderheiten die im Notfall relevant sind, z.B. wenn Ihr Diabetiker seit und spritzen müsst, Bluter, allergisch auf bestimmte Notfallmediakente...

So, nun aber genug der "Theorie und Texte". Allzeit Gute Fahrt! 

Der Inhalt der Motorrad Verbandtasche- nach DIN 13167

update: 01.10.17

 

  • Download Regensburg Nordwest Route Roadbook und gpx
  • Seite der GS Monkeys unter Links
  • Bosnia-Rally Training
  • EnduroBoxer Tour Midnight Summer 2017, ich war dabei
  • Fahrsicherheitstraining mit der Polizei und der Motorradstreife